Termine

Termine

An dieser Stelle finden Sie Hinweise zu besonderen Veranstaltungen der GFF. Um zu unserem regulären Veranstaltungsangebot zu wechseln klicken Sie bitte hier.

Donnerstag, 2022-06-09

GFAhnen-Workshop "Auswertungen"

Virtuelle Veranstaltung

GFAhnen bietet dem Anwender zahlreiche Möglichkeiten, seine Daten in druckbarer Form als Text oder Grafik auszugeben; diese reichen von einfachen Ahnentafeln und Familienblättern bis zum Ortsfamilienbuch und Sippenbuch. Weitgehend unbekannt sind jedoch zahlreiche weitere Auswertungen, die aus der GFAhnen-Datenbank heraus erzeugt und separat gedruckt oder in eine bestehende Druckausgabe eingefügt werden können.

Mit diesem Workshop sollen auf vielfachen Wunsch der Anwender (den Teilnehmern des Computer-Stammtisch der GFF)
- die zahlreichen weiteren Möglichkeiten der Datenauswertung erklärt
- die Vorgehensweise zur Ausgabe dieser Auswertungen erläutert
- die Ausgabe und Einbindung in größere Druckausgaben diskutiert werden.

Der Workshop ist als „Mitmach-Veranstaltung“ gedacht; wer möchte, kann
- Fragen zur Vorführung und zu den Erläuterungen stellen
- Fragen zur Anwendung im Individualfall stellen
- das Gezeigte parallel zur Erläuterung an seiner eigenen Datenbank ausprobieren

Zielgruppe sind alle Anwender von GFAhnen:
- für den Einsteiger eher als Information (was ist zu einem späteren Zeitpunkt alles möglich)
- für den langjährigen Nutzer als Anleitung (wie nutze ich die Möglichkeiten optimal für meine Anforderungen)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail unter schott@gf-franken.de an; eine Teilnahme ist sonst nicht möglich!

Sie erhalten dann eine Mail mit dem Zugangs-Link; spezielle Software auf ihrem Rechner ist nicht erforderlich.
Technische Mindestausstattung ist ein PC mit Lautsprecher, so können Sie als Zuhörer an der Info-Veranstaltung teilnehmen; mit Mikrofon und Kamera (z.B. im Notebook, Tablet oder Smartphone) geht das natürlich eleganter, dann können Sie auch Fragen zu den vorgestellten Funktionen stellen.

Mittwoch, 2022-06-15

Virtueller Genealogischer Abend: Familienkundliche Quellen im Stadtarchiv Langenzenn


Ort: online-Veranstaltung

Dr. Andreas Hammer: Familienkundliche Quellen im Stadtarchiv Langenzenn

Weitgehend von der Forschung vernachlässigt, beherbergt das Stadtarchiv Langenzenn die umfangreichste Überlieferung kommunalen Schriftgutes im Landkreis Fürth. Die Bestände sind so umfangreich, wie man es sich in manch größeren Städten nur wünschen kann. Neben zahlreichen Urkunden und Drucksachen befindet sich hier das Archivgut der städtischen Verwaltung, des Spitals und des Vogteiamts. Weiter beherbergt es das Archivgut der aufgelösten Gemeinden Horbach, Keidenzell, Kirchfembach und Laubendorf. Große Bedeutung nimmt das Archiv für die Erforschung des Handwerks im gesamten Landkreis sowie der Stadt Fürth und der näheren Umgebung ein. Hier lagern zahlreiche Handwerkerunterlagen der ehemaligen Zünfte des Oberamtes Cadolzburg (mit Langenzenn, Markt Erlbach und Roßtal).

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail unter online@gf-franken.de an. Eine Teilnahme ist sonst nicht möglich!

Selbstverständlich können nicht nur GFF-Mitglieder an der Veranstaltung teilnehmen. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Samstag, 2022-06-25

Tagesexkursion 2022: Regensburg


Ort: Regensburg

GFF-Exkursion 2022

Die für den 25.06.2022 geplante Exkursion nach Regensburg kann aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden. Stattdessen ist eine Exkursion zur Landesausstellung nach Ansbach für den Oktober in Planung; Näheres erfahren Sie zu gegebener Zeit.

Mittwoch, 2022-07-13

Genealogischer Abend: „Abgerechnet wird zum Schluss“: Rechnungen als spannende Quelle im Archiv


Ort: Geschäftsstelle der GFF, Vordere Cramergasse 13, 90478 Nürnberg (Hybrid-Veranstaltung)

Dr. Daniel Burger: „Abgerechnet wird zum Schluss“: Rechnungen als spannende Quelle im Archiv

„Rechnung“, das klingt zunächst spröde und wenig attraktiv. Aber wer sich mit dieser Archivaliengattung beschäftigt, entdeckt eine ungeheuer reichhaltige und ergiebige Quellenart für wissenschaftliche, heimat- und familienkundliche Forschungen. Denn: Fast alles auf der Welt kostet etwas, und die Versuche, Einnahmen zu generieren, sind ebenso mannigfaltig. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten Einnahme- und Ausgabetitel, vieles war zeittypisch und öffnet sich erst bei näherer Einarbeitung dem Verständnis.
Im Vortrag werden Rechnungen vom Spätmittelalter bis zum 19. Jahrhundert als archivische Quelle, ihre Erschließung und natürlich Inhalte – in ausgewählten Beispielen aus dem Staatsarchiv Nürnberg – vorgestellt. Wofür gab man etwa 1471 in Nürnberg Geld der Stadt aus? Etwa für „Wein, Confe(k)tt und Obs(t)“, als der Kurfürst von Köln die Veste besichtigte, oder für den armen Fritz Kreppel von Dachstetten, der von den Kriegsknechten des Hans von Seckendorff verwundet worden war, für „Arztlon und sein Smerzen“ ...

Der Genealogische Abend wird als Hybrid-Veranstaltung angeboten, kann in der Geschäftsstelle der GFF besucht oder über einen Online-Zugang verfolgt werden.

Anmeldung

Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung melden sich bitte bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail unter online@gf-franken.de an. Eine Teilnahme ist sonst nicht möglich!

Selbstverständlich können nicht nur GFF-Mitglieder an der Veranstaltung teilnehmen. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Donnerstag, 2022-07-14

Virtueller GFAhnen-Workshop

Das Thema der Veranstaltung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Donnerstag, 2022-08-11

Virtueller GFAhnen-Workshop

Das Thema der Veranstaltung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Mittwoch, 2022-09-14

Genealogischer Abend: Leseübungen


Ort: Geschäftsstelle der GFF, Vordere Cramergasse 13, 90478 Nürnberg (Hybrid-Veranstaltung)

Annemarie B. Müller: Leseübungen.

Das Lesen alter Schriften in Kirchenbüchern, Akten und Urkunden zählt zu den täglich benötigten Grundfertigkeiten eines Familiengeschichtsforschers. Leider ist kaum jemand in allen Schriften und Textsorten perfekt – um so wichtiger sind gelegentliche Leseübungen, die besonderes Augenmerk auf die Materialen und Texte legen, mit denen man in der Arbeitspraxis konfrontiert wird. Die tra­ditionsreiche Veranstaltung, die von einer erfahrenen Archivarin des Lan­des­kirchlichen Archivs Nürnberg geleitet wird, gibt anhand praktischer Beispiele Anleitungen zur Entzifferung alter Texte. Der Übungsabend wendet sich v.a. an Interessierte, die bereits über Grundkenntnisse in der Paläographie verfügen. Aber auch Anfänger sind natürlich herzlich willkommen.

Der Genealogische Abend wird als Hybrid-Veranstaltung angeboten, kann in der Geschäftsstelle der GFF besucht oder über einen Online-Zugang verfolgt werden.

Anmeldung

Teilnehmer der virtuellen Veranstaltung melden sich bitte bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail unter online@gf-franken.de an. Eine Teilnahme ist sonst nicht möglich!
Bitte erwähnen Sie in der Anmeldungs-Mail, ob Sie über ein Mikrofon verfügen, da Sie in der Veranstaltung angesprochen werden und nach Möglichkeit eine Diskussion entstehen soll.

Mit der Registrierungsbestätigung erhalten Sie per Mail einen Übungstext zur Vorbereitung, der während der Veranstaltung besprochen wird.

Selbstverständlich können nicht nur GFF-Mitglieder an der Veranstaltung teilnehmen. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Donnerstag, 2022-09-15

Virtueller GFAhnen-Workshop

Das Thema der Veranstaltung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Donnerstag, 2022-10-13

Virtueller GFAhnen-Workshop

Das Thema der Veranstaltung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Donnerstag, 2022-11-10

Virtueller GFAhnen-Workshop

Das Thema der Veranstaltung wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.