Neuigkeit lesen

Neu: Stammbuchdigitalisate online

von (Kommentare: 0)

Das RAA hostet neuerdings auch Stammbuchdigitalisate

Seit einigen Jahren stellen große Bibliotheken verstärkt Digitalisate der bei ihnen verwahrten Stammbücher ins Netz - eine für die Personengeschichtsforschung außerordentlich wichtige und ergiebige Quelle. Da diese Materialien nur schwer zu finden sind, werden sie im "Repertorium Alborum Amicorum" - einem Nachweisprojekt der Universität Erlangen-Nürnberg, das seit Juli 2018 von der GFF technisch betreut wird - mit aktiven Links nachgewiesen.

Privatsammlern oder kleineren Institutionen war eine solche Präsentationsform bisher weitgehend verschlossen. Deshalb bietet das RAA seit Januar 2019 die Möglichkeit, Gesamtdigitalisate dieser Quellengattung ins Netz zu stellen und mit der weltweit größten Datenbank für Stammbücher und Stammbuchfragmente (insgesamt fast 290.000 Datensätze) zu vernetzen. Bilder der handschriftlichen Einträge und ihrer oft sehr reizvollen gemalten, gezeichneten oder kunsthandwerklichen Beigaben enthalten eben noch mehr Informationen als die beste Datenbankaufnahme ...

Die bereits aufgenommenen Exemplare sind nicht nur über das RAA-Katalogisat, sondern auch über eine eigene Unterseite "Digitalisate" aufrufbar. Bitte beachten Sie, dass noch nicht für alle digitalisierten Alben auch bereits Detailaufnahmen der Einträger existieren - daran mitzuwirken, sind alle Interessenten herzlich eingeladen!

Wollen Sie auch Ihre einschlägigen Schätze hier präsentieren? Dann wenden Sie sich bitte an den Redaktor. Das Angebot ist kostenlos.

 

Zurück