Mitgliederprojekte

Mitgliederprojekte

Oft wenig wahrgenommen werden laufende Projekte, die sich mit der fränkischen Familien-, Personen- und Häusergeschichte beschäftigen, aber noch nicht den Weg zur Publikation gefunden haben oder auch gar nicht dafür gedacht sind. Dabei sind in diesem Zusammenhang häufig umfangreiche Materialien gesammelt und ausgewertet worden, für die sich auch andere Forscher mit benachbarten Arbeitsgebieten interessieren.

Die Bearbeiter der hier aufgeführten Projekte sind bereit, bei konkreten Fragen Auskünfte aus ihren Unterlagen zu erteilen. Bitte nehmen Sie direkt Kontakt mit den Genannten auf, da der GFF die Materialien in aller Regel nicht vorliegen.

 

Ortsbezogene Projekte

Altensittenbach (bei Hersbruck) - Häuserbuch

Das Häuserbuch von Altensittenbach wird auf einer breiten Quellengrundlage die Geschichte der Häuser und ihrer Bewohner seit dem 16. Jahrhundert dokumentieren. Dabei kommt neben den bau- und besitzgeschichtlichen Daten (incl. zahlreicher schematischer Bauaufnahmen und historischen Bildmaterials) auch den sozialen und ökonomischen Verhältnissen und der Ortsentwicklung besonderes Interesse zu. Eine Veröffentlichung der Arbeitsergebnisse ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Bearbeiter: Dipl.-Ing. (Univ.) Architekt Christopher Nienemann
Kontakt:

Altentrüdingen - Ortsfamilienbuch

Das Ortsfamilienbuch von Altentrüdingen basiert zurzeit vor allem auf den Kirchenbüchern der Pfarrgemeinde und umfasst den Zeitraum von 1594 bis ca. 1920. Bearbeitet sind bereits 70 % der Einträge, die aber noch nicht zu Familien zusammengeführt sind. Weitere Quellen sollen eingearbeitet werden. Eine Veröffentlichung ist noch nicht geplant, aber denkbar.

Bearbeiter: Friedrich Rosenbauer
Kontakt:

Auernheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Markt Berolzheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Bubenheim – Ortsfamilienbuch

Datensammlung ist fortgeschritten. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Büttelbronn – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Cadolzburg - Auswertung der Handwerkerunterlagen des Oberamtes Cadolzburg

Das frühere Oberamt Cadolzburg entspricht etwa dem heutigen Landkreis Fürth.

Eine Veröffentlichung ist nicht ausgeschlossen, zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht absehbar.

Bearbeiter: Andreas Hammer
Kontakt:

Degersheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung, Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Dettenheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Döckingen – Ortsfamilienbuch

Die Erfassung und Familienaufstellung ist so gut wie abgeschlossen. Einige Quellen müssen noch eingearbeitet werden. Eine Buchveröffentlichung ist zeitnah geplant.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Dreißighuben (Niederschlesien) - Ortsfamilienbuch

Das kleine Dorf Dreißighuben bei Reichenbach in Schlesien zählte um 1910 ca. 800 Einwohner. Die katholischen Einwohner gehörten zur Pfarrei Költschen und die evangelischen Einwohner zur Pfarrei Hennersdorf. Da vor allem für die evangelischen Einwohner Kirchenbücher nicht mehr vorhanden sind, wurde mit der vollständigen Erfassung der Standesamtsregister von 1874-1910 begonnen. Geplant ist alle verfügbaren Daten zusammenzutragen und das Ortsfamilienbuch online zu veröffentlichen. Zurzeit sind 2649 Personen erfasst.

Bearbeiter: Edgar Hubrich
Kontakt:

Emetzheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Forchheim - Ortsfamilienbuch

In das 2016 als CD-ROM erschienene Ortsfamilienbuch Forchheim werden laufend Korrekturen und Ergänzungen aus neuen Quellen eingearbeitet. Sobald es sinnvoll ist, soll eine neue Version wieder als elektronische Veröffentlichung zugänglich gemacht werden.

Bearbeiter: Edgar Hubrich
Kontakt:

Fürth - Lebensläufe bei St. Michael

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Fürth durchgeführt.

Bearbeiter: Gerhard Bauer
Kontakt:

Fürth - Memorbuch

Das in der Halle des neuen jüdischen Friedhofs Fürth 1997 errichtete Denkmal für die Opfer der Shoah bestand zunächst aus Tafeln mit den Namen der Getöteten und dem Memorbuch mit Informationen zu deren Leben, teils mit Fotos. Seit 2010 ist der Inhalt des längst ausverkauften Buches - erweitert um die Geschichte der Verfolgungsjahre und ergänzt mit personenbezogenen Angaben - im Internet einsehbar.

Bearbeiterin: Gisela Naomi Blume
Projektseite: http://www.juedische-fuerther.de/index.php/memorbuch-opfer-der-shoah

Fürth, Dekanat - Exulanten als Zuwanderer

Bearbeiter: Gerhard Bauer
Kontakt:

Geilsheim (Dek. Wassertrüdingen) - Ortsfamilienbuch

Bearbeiter: Gerhard Beck
Kontakt:

Graben – Ortsfamilienbuch

Datensammlung ist fortgeschritten. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Hannberg (bei Erlangen) - Ortsfamilienbuch

Ausgewertet wurden im ersten Schritt die Hannberger Kirchenbücher von 1653 bis 1890 sowie der Status Animarum von 1895 und Unterlagen aus den Staatsarchiven Bamberg und Nürnberg. Die Erfassung aller Daten von 1653 bis 1770 ist nahezu abgeschlossen, ebenso die Erfassung der Trauungen bis 1890. Geplant ist eine Buchveröffentlichung. 

Bearbeiter: Edgar Hubrich
Kontakt: 

Hüssingen (Dek. Heidenheim) - Ortsfamilienbuch

Bearbeiter: Gerhard Beck
Kontakt:

Issigau - Häuserbuch

Nach dem Ortsfamilienbuch Issigau wird momentan auch ein Häuserbuch des Kirchspiels erarbeitet. Die Recherchen sind noch im Fluss; Anfragen zu einzelnen Häusern mit Belegen zwischen 1800 und (je nach Quelle) bis ca 1920 sind jedoch bereits möglich.

Bearbeiter: Wolfgang Rimroth
Kontakt:

Issigau - Ortsfamilienbuch

Das lange erwartete Ortsfamilienbuch Issigau steht vor dem Abschluss und soll in den nächsten Monaten im Druck erscheinen. Bis dahin ist der Autor bei besonders dringenden Fragen bereit, Auskunft aus seinen Unterlagen zu geben.

Bearbeiter: Wolfgang Rimroth
Kontakt:

Kalbensteinberg (mit Untererlbach) - Häuserbuch

Die Häuserchronik schließt an ein bereits erschienenes Familienbuch des Amtes Kalbensteinberg an, die das 19. und 20. Jahrhundert behandelt hat, und setzt die Dokumentation von Anwesen und Familien bis ins 15. Jahrhundert fort.

Bearbeiter: Dr. Daniel Schönwald / Thomas Müller
Kontakt: 

Kulmbach - Ortsfamilien- und Häuserbuch II

Als Fortsetzung des bereits 2010 bei der GFF erschienenen „Ortsfamilien- und Häuserbuches Kulmbach 1533-1629“ ist nun die Fortführung für den Zeitraum von 1630 bis 1700 so gut wie abgeschlossen. Das Buch soll nächstes Jahr im Druck vorgelegt werden.

Bearbeiter: Ditmar Kühne
Kontakt: 

Langenzenn - Die Bürgerschaft Langenzenns 1602 bis 1790

Im Stadtarchiv Langenzenn wird kein „Bürgerbuch“ im eigentlichen Sinne verwahrt, jedoch gibt es eine Vielzahl an Archivalien, die zur Erfassung der Bürgerschaft Langenzenns herangezogen werden können. Ergänzend sollen zudem die evang.-luth. Kirchenbücher und die einschlägigen Archivalien des Pfarrarchives ausgewertet werden. Die umfassende Auswertung verschiedenster Quellen stellt den Versuch dar, die Lücken in der Überlieferung einzelner Bestände zu schließen und deren unterschiedliche Informationsgehalte zu nivellieren.

Neben der Erfassung der Neubürger (1602 bis 1790) sollen auch die abziehenden Bürger und Bürgerskinder ab 1630 erfasst werden. Letzterer Datenbestand wird aufgrund der Quellenlage jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben können.

Als Anhänge der geplanten Buchpublikation sind darüber hinaus die Transkriptionen eines Einwohnerverzeichnisses der Stadt Langenzenn (1544) und einer Liste der Untertanen des Stadtvogteiamtes Langenzenn (1602) vorgesehen. Beide Archivalien sind aufgrund der für die Region verhältnismäßig spät einsetzenden Kirchenbücher (T 1592/H 1605/B 1601) von besonderem Interesse für den Familienforscher.

Bearbeiter: Andreas Hammer
Kontakt:

Münchberg - Das Zunftbuch der Bäcker in Münchberg: 1579 bis 1728

Das Zunftbuch der Bäcker befindet sich in Privatbesitz. Ziel ist es, der Forschung Scans der Originalseiten und Transkriptionen der Texte zur Verfügung zu stellen.

Bearbeiter: Tobias Bauer
Kontakt:

Neudorf bei Pappenheim – Ortsfamilienbuch

Datensammlung ist fortgeschritten. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Polsingen (Dek. Heidenheim) - Ortsfamilienbuch

Bearbeiter: Gerhard Beck
Kontakt:

Rehlingen – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Schambach – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Steinbach-Hallenberg (Thüringen) - Ortsfamilienbuch

Geplant ist die vollständige Erfassung der reformierten und lutherischen Kirchengemeinde von Steinbach-Hallenberg von 1690/1712 bis ca. 1920. Durch die systematische Auswertung aller Taufpaten und Trauzeugen ergeben sich vielfältige verwandtschaftliche Beziehungen, die weit vor die Kirchenbuchzeit reichen. Begonnen wurde mit der Auswertung von Unterlagen aus dem Staatsarchiv Marburg, die vor allem die Zeit des 17. Jahrhunderts abdecken und den Verlust der Kirchenbücher vor 1712 zu einem beachtlichen Teil abmildern.

Bearbeiter: Edgar Hubrich
Kontakt: 

Suffersheim – Ortsfamilienbuch

Datensammlung ist fortgeschritten. Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

Ursheim (Dek. Heidenheim) - Ortsfamilienbuch

Bearbeiter: Gerhard Beck
Kontakt:

Vach - Lebensläufe

Für den Zeitraum 1764 bis 1789 sind die Beerdigungseinträge in Form umfangreicher Lebensläufe abgefasst. Diese sollen transkribiert und ausgewertet werden.

Eine Buchpublikation ist vorgesehen.

Bearbeiter: Andreas Hammer
Kontakt:

Westheim (Dek. Heidenheim) - Ortsfamilienbuch

Bearbeiter: Gerhard Beck
Kontakt:

Wettelsheim – Ortsfamilienbuch

Derzeit Datensammlung Eine Buchveröffentlichung ist derzeit nicht geplant, aber möglich.

Bearbeiter: Bernd Schweinzer
Kontakt:

 

 

Ortsübergreifende Projekte

Hilfswissenschaftlicher Werkzeugkasten

Nützliche Link-Sammlung nicht nur für die tägliche Arbeit historisch arbeitender Literaturwissenschaftler, sondern für alle personen- und kulturgeschichtlich Interessierten.

Bearbeiter: Prof. Dr. Werner Wilhelm Schnabel
Projektseite: https://werkzeug.repositorium.gf-franken.de/

Juden- und Türkentaufen in Mittelfranken

Übertritte von Angehörigen anderer Religionen zum Christentum wurden in früherer Zeit häufig als gesellschaftliche Großereignisse inszeniert. Nicht selten waren diese ein Sehen und Gesehen-Werden der überwiegend ranghohen Taufpaten der konvertierenden Juden und Türken. Der betriebene Aufwand fand manchmal (vor allem im Falle der Judentaufen des 18. Jahrhunderts) Niederschlag in den schriftlich festgehaltenen Taufeinträgen. Sie geben Auskunft über die bisherigen Lebenswege der Täuflinge und damit einen interessanten Einblick in das bewegte Leben fremder Menschen, die – im Falle der getauften Muslime – in den Türkenkriegen aus ihrer weit entfernten Heimat verschleppt wurden.

Wer waren diese Menschen? Geschahen die Konversionen freiwillig? Fanden die Menschen in Franken eine neue Heimat? Ziel des Projektes ist die Erforschung solcher Einzelschicksale und das Nachzeichnen der Lebenswege der Täuflinge.

Eine Veröffentlichung ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar.

Bearbeiter: Andreas Hammer
Kontakt:

Literarischer Untergrund

Langfrist-Projekt der Erlanger Literaturwissenschaft, das sich in mehreren Teilprojekten mit der literarischen Praxis nichtakademischer und 'bildungsferner' Milieus der Frühen Neuzeit beschäftigt.

Bearbeiter: Prof. Dr. Werner Wilhelm Schnabel
Projektseite: https://untergrund.repositorium.gf-franken.de/

Repertorium Alborum Amicorum (RAA)

Weltweit größtes Findmittel für Stammbücher und Stammbucheinträge in europäischen und überseeischen Sammlungen.

Bearbeiter: Prof. Dr. Werner Wilhelm Schnabel
Projektseite: https://raa.gf-franken.de/de/

Schulmeister-Datenbank

Die Schulmeister-Datenbank umfasst derzeit knapp 3000 Schulmeister und dem Berufszweig nahe stehende Personen (Mesner, Stadtmusikanten, …) vorwiegend aus dem Gebiet der Markgrafschaft Brandenburg-Ansbach und dem Territorium der Reichsstadt Nürnberg, zum Teil auch der Markgrafschaft Brandenburg-Bayreuth vom 16. Jahrhundert bis um ca. 1900 mit Schwerpunkt 17. bis 18. Jahrhundert.

In den Daten kann seit der Ausgabe von 2018 bequem über den "Index-Personarum" (GFF-DVD) recherchiert werden. Der Datenauszug aus der Schulmeister-Datenbank beinhaltet pro Person einen Anstellungsort mit Jahreszahl. Weitere biographische Fragmente sind überwiegend vorhanden. Diese sowie Quellenangaben können bei Herrn Hammer erfragt werden.

Herr Hammer veröffentlicht die Ergebnisse seiner Schulmeister-Forschung den Landkreis Fürth betreffend seit 2012 in Form von Aufsätzen in den "Blättern für fränkische Familienkunde" (Jahresband der GFF).

Bearbeiter: Andreas Hammer
Kontakt:

Zincgref-Edition

Langfrist-Projekt der Erlanger Literaturwissenschaft. Enthalten ist u.a. eine umfassende biographische Materialsammlung zu Julius Wilhelm Zincgref (1591-1635), einem bedeutenden Autor des deutschen Frühbarock

Bearbeiter: Prof. Dr. Werner Wilhelm Schnabel
Projektseite: https://zincgref.repositorium.gf-franken.de/

Gerne nehmen wir auch Ihr Projekt in dieser Reihe auf. Bitte schicken Sie uns gegebenenfalls eine kurze Beschreibung und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, die wir auf dieser Seite veröffentlichen können!