Literaturerschließung

Literaturerschließung

Die GFF verfügt über eine sehr umfangreiche Fachbibliothek, die personengeschichtliche und kulturhistorische Publikationen und Periodika weit über den fränkischen Raum hinaus sammelt. Was hier (oder in anderen Einrichtungen der Region) an Informationen vorgehalten wird, ist für den Laien allerdings oft schlecht durchschaubar. Die detaillierte Erschließung von Publikationen in unserer Literaturdatenbank ist deshalb eine wesentliche Hilfe für den potentiellen Nutzer.

Üblicherweise werden Medieneinheiten, die in Bibliotheken verfügbar sind, auf der Titelebene erschlossen (Autor, Buchtitel, Erscheinungsort und -jahr, Signatur). Das wird den Zugriffsinteressen auf Sammelbände und Zeitschriften allerdings nicht gerecht. Die GFF strebt deshalb an, laufende und abgeschlossene Periodika und Sammelbände bis zur Ebene der einzelnen Aufsatztitel (Autor, Aufsatztitel, Sammelwerk, Seitenzahl, Signatur) zu erschließen. Das ist gerade bei älteren oder abgelegenen Schriften der einzige Weg, um überhaupt auf Informationen über gesuchte Personen, Orte oder bestimmte Sachverhalte und Realien zu stoßen. Momentan ist das schon bei über 120.000 Aufsätzen möglich.

Bei wichtigeren Veröffentlichungen werden auch die kompletten Indices aufgenommen und in unsere Datenbank integriert. Über die kumulierten Register lassen sich mühelos Personen finden, die in den betreffenden Publikationen erwähnt sind. Nicht selten stößt man so auf weiterführende Nachweise, die einem ansonsten entgangen wären.

 

Mitarbeit

Bei der Literaturerschließung sind wir für die Unterstützung durch Autoren und Verlage sehr dankbar, die uns elektronisches Material zur Verfügung stellen. Ihre Druckwerke finden dadurch breitere Aufmerksamkeit. Zudem werden Nutzer mit einem bestimmten Frageinteresse auf sie hingewiesen, die sonst möglicherweise kaum auf das entsprechende Buch gestoßen wären. Bei älteren Publikationen ist die manuelle Eingabe oft die einzige gangbare Lösung.

Wollen auch Sie sich an der Erschließung zu wenig beachteter Literatur beteiligen? Können Sie ein besonders ertragreiches Buch vorschlagen, das Sie gerne besser zugänglich machen würden? Haben Sie Spaß daran, Informationen strukturierend aufzubereiten und auch anderen Forschern zur Verfügung zu stellen? Sind Sie vielleicht sogar selbst Autor eines Buches, das breitere Aufmerksamkeit verdienen würde?

Für Ihre Mitarbeit (auch nur bei einzelnen Publikationen) sind wir sehr dankbar. Bitte fordern Sie gegebenenfalls einen Excel-Fangbogen an, der die Datenaufnahme und -weiterverarbeitung erheblich erleichtert.

Kontakt: info@gf-franken.de