Kalender

Genealogischer Abend: Die fürstlich oettingischen Archive auf der Harburg.

Gerhard Beck: Die fürstlich oettingischen Archive auf der Harburg.

Auf Schloss Harburg im Landkreis Donau-Ries befinden sich die Archive der Fürstenhäuser Oettingen-Wallerstein und Oettingen-Spielberg.

Die beiden Archive umfassen den überwiegenden Teil der Bestände der Herr­schaft Oettingen (vor allem vor 1848) und haben einen Umfang von etwa 5 Regalkilometern. Darunter befinden sich etwa 15.000 Urkunden, rund 5000 Steuer- und Salbücher, sowie zahlreiche Rechnungen und Akten. Neben den Beständen der Linien Oettingen-Oettingen, -Wallerstein, -Spielberg und -Bal­dern sind auch die Archivalien einiger säkularisierter Klöster (Heilig-Kreuz in Donauwörth, Auhausen bei Oettingen, St. Mang in Füssen, Klosterzimmern, Mönchsdeggingen usw.) und kleinerer Herrschaften (Dagstuhl im Saarland, Schwendi in Oberschwaben) vorhanden.

Besonders wertvoll sind die Bestände für Heimatforscher des Landkreises Do­nau-Ries und der fränkischen und schwäbischen Nachbarregionen. Für die Er­stel­lung von Orts- und Häuserchroniken sind die Steuer- und Zinsregister der einzelnen Herrschaften eine wichtige Quelle. Für die Familienforschung sind die Leibeigenschaftsregister, Akten und Amtsrechnungen von unschätzbarem Wert.

Ort: Geschäftsstelle der GFF, Vordere Cramergasse 13, 90478 Nürnberg

Zurück