Exkursionen

Exkursionen

  

Seit vielen Jahren bietet die GFF immer wieder Studienfahrten zu kulturgeschichtlich interessanten Zielen an, die als Eintages- oder Mehrtagesexkursionen durchgeführt werden. Die Reisen finden in modernen Reisebussen statt und beinhalten ein vielfältiges Besichtigungsprogramm mit sachkundigen Führungen.

 

Exkursion 2022: Bayerische Landesausstellung "Typisch Franken?" in Ansbach

Die Exkursion 2020 musste wegen der Corona-Pandemie leider entfallen, der von 2021 erging es nicht besser. Sie soll 2022 unter besseren Verhältnissen nachgeholt werden. Allerdings lässt sich der ursprünglich vorgesehene Termin im Juni leider nicht halten. Wir planen deshalb mit neuem Ziel für den Oktober und informieren in den 'Mitteilungen' und an dieser Stelle zu gegebener Zeit noch darüber.

Organisation: Edgar Hubrich

 

Kosten: Für Fahrt, Eintritt und Führungen werden 20,00 Euro pro Teilnehmer im Bus kassiert.

Anmeldung: schriftlich oder per Email ab sofort an die GFF-Geschäftsstelle.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Jeder Teilnehmer erhält ca. 2 Wochen vor der Fahrt eine schriftliche Bestätigung.

 

Ziele der letzten Jahre

2021: Die Exkursion musste wegen der Corona-Pandemie leider entfallen.
2020: Die Exkursion musste wegen der Corona-Pandemie leider entfallen.
2019: Bad Kissingen.
2018: Schmalkalden.
2016: Ansbach.
2015: Niederösterreich (Landesausstellung „Ötscher:Reich – die Alpen und Wir“).
2015: Weikersheim und Bad Mergentheim.
2014: Bad Windsheim.
2013: Schlossbau des 18. Jahrhunderts in Unterfranken – die Rittersitze Burgpreppach und Birkenfeld.
2013: Wien und Gresten.
2012: Höchstädt/A.
2011: Kärnten (Landesausstellung in Fresach „Glaubwürdig bleiben. 500 Jahre protestantisches Abenteuer“).
2010: Forchheim und Pretzfeld in der Fränkischen Schweiz.
2008: Schwäbisches Ries mit Nördlingen, der Klosterruine Christgarten, der Burg Niederhaus und der Klosterkirche St. Martin/Mönchsdeggingen.
2007: Vohenstrauß.
2006: Westmittelfranken.
2005: Gresten (Niederösterreich).
...

(Eine vollständige Aufstellung findet sich in unserer Jubiläumsschrift Hundert Vereinsjahre. Die Gesellschaft für Familienforschung in Franken 1921-2021, Bd. I, S. 563 f.)