Datenbankzugriff

Datenbankzugriff

    

Die GFF betreibt eine Reihe von Datenbanken, die wertvolle Informationen für Personengeschichts- und Familienforscher enthalten. Sie werden in unterschiedlicher Weise bereitgestellt.

Öffentlich im Internet zugänglich sind

  • die Sterbebilder-Datenbank, die bayernweit Scans von Sterbebildern sichert und erschließt - ein Kooperationsunternehmen mit dem Bayerischen Landesverein für Familienkunde (BLF) und der Gesellschaft für Familienforschung in der Oberpfalz (GFO) (Kurzinfo);
  • das RAA - Repertorium Alborum Amicorum, die weltweit größte Datenbank zur Recherche nach Stammbüchern und Stammbucheinträgen - ein Kooperationsunternehmen mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Kurzinfo).

Im Intranet der Geschäftsstelle einsehbar ist die

  • GFF-Datenbank, die viele Millionen Datensätze zu den genealogischen Materialen im Archiv des Vereins und zu den Forschungen unserer Mitglieder enthält.

Auf dem jährlich erscheinenden Index Personarum finden sich u.a.

  • eine verkürzte Version der GFF-Datenbank;
  • eine Personendatenbank, die Indices wichtiger regional- und lokalgeschichtlicher Publikationen und ausgewählte Bestände externer Archive und Altbestandsbibliotheken erschließt;
  • Bibliothekskataloge der GFF, des GK Siemens und des Staatsarchivs Nürnberg;
  • eine Aufsatzdatenbank, die wichtige Sammelbände und Zeitschriften vornehmlich zur fränkischen und bayerischen Regional- und Personengeschichte bis auf die Ebene der enthaltenen Aufsatztitel erschließt und Standortnachweise bietet.