Was ist neu in Version 19

Was ist neu in Version 19?

In der folgenden Auflistung erhalten Sie einen Überblick über die neuen bzw. weiter verbesserten Funktionen der GFAhnen-Version 19:

  • Die Funktion "Bilder mit GPS-Daten" (neu in V.18) wurde um einige
    Features erweitert; diese betreffen Bilderlisten, die vom Anwender definiert
    werden können, verschiedene neue Möglichkeiten der Darstellung
    und eine Abfrage zur Bestimmung des namentlichen Aufnahmeorts.
  • Die Hilfsfunktionen zur Erstellung von HTML-Bilderalben wurden erweitert,
    bei der Ausgabe umfangreicher Alben als Bilderliste kann nun
    auch die Bildposition (Seite, Zeile, Spalte) ausgegeben werden.
  • Die seit langem bestehende Funktion der automatischen Eingabeergänzung
    wurde auf Ortsnamen mit Zusatz ausgeweitet.
  • Die Eingabe von Ortskoordinaten wird nun in einer Vielzahl gängigen
    Formate verstanden und angenommen.
  • Die Textformatierung für Datenausgabe in RTF und HTML wurde um
    die Funktion „durchgestrichen“ erweitert.
  • Neue Statistiken stellen die Themen „Halbwaisen“ und „Vollwaisen“
    grafisch dar; Basis ist die neu eingeführte Berechnung des Alters beim
    Tod von Vater bzw. Mutter.
  • HTML-Ausgaben erhalten (an-/abwählbar) einen Link zu einer vom
    Anwender zu erstellenden Seite „Impressum und Datenschutz“.
  • Das Thema „Tabellarische Listen“ (unter „Auswertungen“) wurde überarbeitet,
    findet sich jetzt auch im Menü „Suchen“ und wurde dabei allgemein
    verständlicher gestaltet.
  • Bei den „Tabellarischen Listen“ wurde eine neue, sehr nützliche Abfrage
    hinzugefügt: „Ehepartner nach Familiennamen“ finden die Ehe(n) zwischen
    Personen, deren Familiennamen bekannt sind, auch „alle Ehen einer
    Person“ und „Ehen mit unbekannten Partnern“.
  • Die Überprüfung von Datenbeständen ist jetzt auch selektiv für vorab
    (über den Abfrageexperten) definierbare Personenmengen möglich
  • Der Datenaustausch im GEDCOM-Format wurde mit Funktionen der
    Daten-Prüfung gekoppelt.

Daneben gibt es zahlreiche Details, in denen die aktuelle Programmversion
überarbeitet wurde:

  • Die grafische Darstellung der Verbreitung eines Familiennamens wurde
    auf einen anderen Anbieter umgestellt, nachdem der bislang verwendete
    Dienst nicht mehr frei zugänglich ist.
  • Die Hintergrundthemen werden in HTML-Ausgaben übersichtlicher
    (blockweise alphabethisch) dargestellt.
  • Bei der Ausgabe mehrerer einzelner Familienblätter werden diese durch
    Seitenumbruch getrennt.
  • Die Links zu den GFAhnen-Anleitungen funktionieren jetzt auch aus
    der GFAhnen-Hilfe heraus (bisher nur aus dem GFAhnen-Menü).
  • Das Auslesen von GPS-Daten aus Bildern wurde erweitert, geht jetzt
    auch mit Bildern, die mit einem iPhone aufgenommen wurden.

 

Was war neu in Version 18?

In der folgenden Auflistung erhalten Sie einen Überblick über die neuen bzw. weiter verbesserten Funktionen der GFAhnen-Version 18 (erschienen im März 2018):

  • "Drag & Drop" bei Orts- und Datumsfeldern innerhalb und zwischen Personendatenmaske und Mehrzweckfeld erleichtert die Dateneingabe.
  • "Genealogische Zeichen" (Symbole)
    • Es steht neben den Unicode-Zeichen neu auch ein True-Type-Zeichensatz speziell mit genealogischen Zeichen zur Verfügung.
    • Neu können für jede Ausgabeart (Anzeige, RTF, HTML) getrennt ausgewählt und auch einzeln geändert werden.
  • "Sonderdateien B_DOC, V_DOC, X_DOC" wurden verallgemeinert, GFAhnen kann jetzt unterschiedliche Dateinamen und -formate verarbeiten.
  • "Landkarten und GoogleMaps" wurden erweitert.
    • Die Darstellung von Umrissen verbessert die Übersichtlichkeit in detailreichen Kartenvorlagen; weitab liegende Ausreißer fallen auf.
    • "Vorfahren" und "Nachfahren" können als anzuzeigende Personenmengen ausgewählt werden.
  • "RTF-Ahnentafelsatz" wurde um verschiedenen Ausgabe-Varianten erweitert.
  • "Statistiken" wurde überarbeitet und erweitert.
    • Unvollständige Datumsangaben (mm.jjjj) werden jetzt ebenfalls erfasst.
    • Die Erfassung der Ehen für die Lebensdatenstatistik wurde überarbeitet.
    • Neue Auswertung nach Ländern und Regionen.
  • "Namensverbreitung" ist jetzt auch bei NN (Ehename) aufrufbar.
  • "GEDCOM-Export" wurde um den Export X-markierter Medien erweitert.
  • "Gruppenbilder" wurden nochmals erweitert.
    • Die maus-sensitiven Zonen können mit Links zu Dokumenten, Bildern oder HTML-Seiten ausgerüstet werden.
    • Die Bildunterschrift kann jetzt auch mehrzeilig angelegt werden, ihr kann auch ein Web-Link hinzugefügt werden.
  • "HTML-Ausgaben" können um die vollständige Ausgabe aller Exkurse-Dateien erweitert werden.
  • "Kekule-Rechner" ermöglicht die Umrechnung von Kekule-Nummern zwischen Ahnentafeln.
  • "Zeitleistendarstellung" kann als SVG-Datei gespeichert und in HTML-Ausgaben eingebunden werden.
  • "GPS-Daten in Bildern" können ausgelesen und mittels eines wählbaren Kartendienstes dargestellt werden.
  • "Familienbuch" kann bei Kindern mit oder ohne Religionszugehörigkeit ausgegeben werden.