Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

Anschrift

Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg
St. Petersweg 11 - 13
93047 Regensburg

Webseite

Telefon

(0941) 597 2520

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch  9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag geschlossen

Telefonische Voranmeldung dringent empfohlen!

Neben den Kirchenbüchern aus dem Bistum Regensburg befinden sich im Zentralarchiv Regensburg seit ca. 1980 die während des zweiten Weltkrieges ausgelagerten katholischen Kirchenbücher aus Ost- und Westpreußen einschließlich Danzig. Diese rund 3000 Kirchenbücher werden seit ca. 1985 ebenfalls nur in Form von Mikrofiches vorgelegt.

Die katholische Bischofskonferenz hat beschlossen, die Kirchenbücher aus Ost- und Westpreußen, die in Regensburg verwahrt werden, an die Diözesanarchive in Polen abzugeben. Ein entsprechender Vertrag wurde im September 2001 von Kardinal Lehmann unterschrieben. Die Mikrofiches dieser Kirchenbücher sollen zwar weiterhin in Regensburg benutzbar sein. Da die Qualität der Verfilmung aber teilweise sehr schlecht ist und viele Fiches nahezu unlesbar sind, kann dies für Familienforscher zu großen Einschränkungen führen.

Die folgende Liste enthält nur die Namen der fränkischen Pfarreien , deren Kirchenbücher (Pfarrmatrikel) im Bischöflichen Zentralarchiv Regensburg untergebracht sind und dort eingesehen werden können.

Pfarrei Bemerkung
Arzberg vor 1864 siehe Marktredwitz und Konnersreuth
Ebnath vor 1650 siehe auch Kulmain, bis 1681/91 auch zum Teil mit Fichtelberg, bis 1882 mit Nagel, bis 1912 mit Mehlmeisel
Fichtelberg vor 1681/91 siehe Ebnath und Kulmain
Haar siehe Kirchenthumbach und Schlammersdorf
Haidenaab siehe Kirchenpingarten
Kemnath  
Kirchenlaibach  
Kirchenpingarten  
Kirchenthumbach bis 1858 mit Haar und Moos
Konnersreuth vor 1665 siehe Münchenreuth, vor 1864 mit Teilen von Arzberg,
Kulmain bis 1681/91 auch zum Teil mit Fichtelberg
Marktredwitz vor 1771 siehe Waldershof, bis 1861 mit Wunsiedel, bis 1864 mit Arzberg, bis 1926 mit Teilen von Pechbrunn
Mehlmeisel vor 1912 siehe Ebnath
Mockersdorf bis 1924 mit Vorbach
Moos siehe Kirchenthumbach und Schlammersdorf
Münchenreuth bis 1665 mit Konnersreuth
Nagel alle Bände sind Abschriften aus der Pfarrei Ebnath, siehe auch Ebnath
Pechbrunn vor 1926 siehe Marktredwitz
Schlammersdorf vor 1672 siehe Speinshart, für Haar und Moos siehe vor 1858 Kirchenthumbach
Vorbach siehe Mockersdorf
Waldershof bis 1771 mit Marktredwitz
Wunsiedel vor 1861 siehe Marktredwitz

 

Die Liste wurde nach bestem Wissen zusammengestellt, wir können aber keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit der Listeninhalte übernehmen! Wir empfehlen bei der Voranmeldung beim Archiv selbst nachzufragen, ob bestimmte Kirchenbücher eingesehen werden können!