Eberhard Krauß

Exulanten aus dem oberösterreichischen Mühlviertel in Franken

Nürnberg 2010 (Quellen und Forschungen zur fränkischen Familiengeschichte, 23)
500 S., 16 Abb., Festeinband
ISBN 978-3-929865-53-0

Buchhandelspreis: € 39,00
Mitgliederpreis: € 26,00
Lieferbar: sofort

Aus dem Mühlviertel, der oberösterreichischen Landschaft nördlich der Donau, sind über 3000 Glaubensflüchtlinge in Franken zugewandert. Für den Familienforscher ist von Interesse, aus welchen Pfarreien im Mühlviertel sie kamen und welche Verhältnisse dort um die Zeit der Auswanderung/Vertreibung und in den Jahren danach herrschten.

Datenbasis für die Dokumentation sind die Kirchenbücher des Mühlviertels, die Siegfried Heider in den Jahren nach 1960 erschlossen hat. Sie geben wertvolle Einblicke in das Leben der Gemeinden und machen damit die Zeit der Exulanten lebendig. Dazu kommen Überlegungen und Beobachtungen zur Motivation und zur Durchführung der Gegenreformation in Österreich. Die Zuwanderung der Migranten wird nach den fränkischen Dekanaten aufgeschlüsselt, in denen diese eine neue Heimat fanden. Hierbei werden Beispiele für die Möglichkeiten des Lebens und Überlebens während und nach dem Dreißigjährigen Krieg aufgezeigt.

Buchbesprechungen

Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereins 156 (2011), S. 224-227 (Roman Sandgruber)
Zeitschrift für bayerische Kirchengeschichte 81 (2012), S. 474 f. (Elisabeth Fuchshuber-Weiß)